Es war 3 Uhr Nachmittags, Herr und Frau Schaffer waren gerade tanken und fuhren in richtug Heimat, als plötzlich der Tank wieder leer war. Beide waren sehr verwundert und Herr Schaffer beschloss zurück zur Tankstelle zu gehen. Er ließ also seine Frau zurück und versprach bald wieder zu kommen. So saß sie in dem Auto in einem Waldstück. Sie wusste nicht, was sie tun sollte und drehte das Radio auf. Als sie aber Kopfweh von dem ganzen Lärm bekam, drehte sie es wieder ab. So saß nun da. Es wurde immer dunkler und dunkler. Plötzlich wurde ihr ganz unheimlich zu mute und beschloss das Radio wieder anzustellen. Im Radio brachten sie eine Durchsage: "Ein Irrer ist entlaufen. Bitte begeben sie sich so schnell wie möglich nach Hause!" Sie wurde immer müder und müder. So stellte sie irgendwann das Radio wieder ab und schlief ein. Plötzlich wurde sie durch dumpfes klopfen über ihr geweckt. Ein Polizeiauto hielt hinter ihr, ein Beamter stieg aus und rief: "Sie tun jetzt gebau das was ich ihnen sage. Wenn ich 1 sage, machen sie langsam die Autotür auf. Wenn ich 2 sage, springen sie aus dem Auto und wenn ich 3 sage, laufen sie si schnell wie möglich zu mir!" Sie taten dies also. Als Frau Schaffer bei dem Beamten angekommen war, sahen sie einen Mann auf dem Autodach sitzen, der mit dem Kopf von Herrn Schaffer herumspielte.

Nachdem die Eltern der drei zu beaufsichtigenden Kinder ausgegangen waren, brachte meine Freundin die Kinder, deren Zimmer im ersten Stock des Hauses lagen, ins Bett. Anschließend machte sie es sich unten im Wohnzimmer vor dem Fernseher gemütlich. Gegen 23 Uhr klingelte plötzlich das Telefon. Sie ging ran und hörte eine leise, aber eindringliche Stimme flüstern: "Go upstairs and watch your kids!" ("Geh die Treppe hinauf und pass auf die Kinder auf.") Sie fand die Stimme total unheimlich. Fieberhaft überlegte sie, was der Anruf bedeuten könnte. Spontan wollte sie nach oben gehen, um nur mal eben nach dem Rechten zu schauen. Sie zögerte, da klingelte es wieder. Wieder forderte sie die hypnotisierende Stimme auf: "Go upstairs and watch your kids...!" Schon auf der Treppe nach oben, machte sie kehrt und rief in einer plötzlichen Eingebung die Polizei an, erzählte kurz das Geschehene und bat, den Anrufer beim nächsten Anruf zu ermitteln. Ein paar Minuten später: Erneut, schon deutlich ungeduldiger, das "Go upstairs and watch your kids!", und dann das Telefonat mit der Polizei: "Verlassen Sie sofort das Haus, der Anruf kommt vom Zweitanschluss im gleichen Gebäude. Wir sind bereits auf dem Weg zu Ihnen!" Wenig später stürmte die Polizei das einsam gelegene Haus und nahm im Kinderzimmer einen geisteskranken Mann fest, der den drei Kindern im Schlaf die Kehle durchgeschnitten hatte und noch auf sein letztes Opfer wartete.


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!